Die Welpen - Erstausstattung

Zubehör und Ausstattung für Welpen, nach unserer Vorstellung, kann noch mehr sein und oder etwas anders.

 

Noch bevor der Welpenschatz ins Haus oder Wohnung kommt, sollte alles vorhanden sein, was er zu seinem Wohle benötigt. Materiell gesehen braucht es nicht viel, um einen jungen Hund glücklich zu machen. Zur Grundausstattung für Hundebabies gehören:

 

Ein weiches Hundebett oder besser Mehrere

Wie Hund sich bettet so schläft er - sagt man ja auch von uns Menschis. Das Hundebett für den kleinen Schatz sollte aus waschbarem Material sein. So sind z.B. gepolsterte Bettchen und oder große Kissen bei Welpen besonders beliebt. Ein paar Frottiertücher zum Unterwühlen sind FREUDE pur. Bitte keine Weidekörbe, betreffs anknabbern.

  

Futter und Wassernapf

Es gibt sie aus Keramik, Edelstahl, Kunststoff und oder mehr Deko. Erlaubt ist, was gefällt. Jedoch müssen die Näpfe unbedingt rutschfest sein und dürfen nicht umkippen.

Für Hunde mit Schlappohren gibt es spezielle Gefässe, die nach oben enger werden, damit die Ohren nicht im Fressen hängen, wann dann, denn dies ist sonst sehr unangenehm.

 

Transport und Hundebox, seine 1-Zimmerwohnung

Eine geeignete Hundebox empfiehlt sich speziell für kleine Hunderassen auf der Reise im Auto sehr, damit sie nicht hin und her fallen können, sollte sie nicht zu gross sein, sonst nützt sie wieder nichts. Unsere Boxen haben ca. die Grösse von 40 x 40 x 60cm. Zu Hause kann es seine Rückzugsmöglichkeit sein um Ruhe zu erhalten, eben seine 1Zimmer WH. Die Box sollte für Kinder so wie das Hundibett tabu sein, denn viele Hunde können aus dem Schlaf gerissen, schrecklich erschrecken.

 

Halsband und oder Geschirr und Leinen

Das Hundehalsband sowie die Hundeleine sollte der Grösse des Hundes logischerweise entsprechen. Das Halsband sollte in der Weite regulierbar sein, um sich dem Wachstum anzupassen. Die Leine sollte in der Länge verstellbar sein. Rollleinen sind zwar praktisch, wenn man alleine unterwegs ist, jedoch das Verheddern ist bei mehreren Personen dann um die Beine schnell passiert. Brustgeschirre sind ganz toll, sie sind sehr Willkommen um das Ziehen etwas zu verhindern und für den kleinen Schatz ist es viel angenehmer zu Tragen als ein Halsband. Die Schleppleine für mehr Freiheit und für Sie als Beruhigung, den Kleinen doch noch unter Kontrolle zu haben, muss fein sein und der Länge entsprechend zum Hundi passen. Später für den Waldbesuch ist sie eine super Sache. Das breite Band ca. 3cm ist genial und in der Länge von 10m gerade richtig. Nicht die Gekordelte nehmen, sonst kommt der halbe Wald mit nach Hause.

 

Kamm und Bürste

Je nach Fellart und Haarlänge gibt es verschiedene Kämme und Bürsten. Jetzt bei glatthaar und unseren Jackys nicht unbedingt notwendig, aber die sanfte Streicheleinheit lieben sie allemal. Empfehlenswert sind eine weiche Naturborstenbürste, eng- und weitzahnige Striegel zum Auskämmen, ev. ein Handschuh mit Gumminoppen zur Massage sowie eine Zeckenzange zum schonenden und sicheren Entfernen von Zecken, wenn es mal sein sollte.

 

Spielzeug

Spielsachen sind sehr wichtig und fördern die Entwicklung des Welpenschatz. Daher ist die Palette an speziellem Hundespielzeug riesengross. Auf die Grösse des Hundlis achten: Zu kleine Bälle verschluckt der Welpe leicht, mit zu grossen kann er nichts anfangen. Beliebt bei Welpen sind Zerrspiele, bitte immer nur am Boden spielen mit Ziehgummiringen oder speziell geknoteten Tauen. Keine Quitschespielsachen und oder das Ventil entfernen.

  

Kauknochen

Kauknochen aus Büffelhaut, Snackstangen etwas weicheres und Straussenwürste erfüllen gleich drei Aufgaben in einem: Spielen, Kauen und Unterstützung des Zahnwechsels. Wenn der Welpe einen alten Schuh zum Spielen bekommt, wird er später eventuell auch andere Schuhe zerkauen, denn er kann alt von neu nicht unterscheiden, sowenig wie mein oder dein, dies nur als Anmerkung.

Mehr noch zu den Kauartikel ab ca. 16 Wochen unter Speiseplan, HIER.

 

Noch was für unterwegs:

Für kleine Malheure unterwegs sollten Sie sich ein leicht transportables Aufsammel-Set zulegen. Denn wenn der kleine Welpe sein Häufchen ausgerechnet vor der Tür eines Ladens macht, müssen Sie es umgehend beseitigen.

 

Ja dann viel SPASS beim Shoppen.